Tirolweite Beratung für Barrierefreiheit in Ihrem Zuhause

20
ÖZIV / Barrierefreiheit / Claudia Lösch / pr´Brigitta Hochfilzer / Fotos: @Innsblick- Vanessa Weingartner

Text: Nora Resch, MA

Ein umfassendes Bewusstsein für die ganz individuellen Bedürfnisse beim Leben und Wohnen zu Hause hat der ÖZIV Tirol im Bereich „Barrierefreies Bauen und Planen“. Wir verfügen in diesem Bereich über langjährige Erfahrung mit einem Team von FachexpertInnen.

Haben Sie Fragen zum Umbau Ihrer Wohnung, wie beispielsweise:

  • „Welche Lösung gibt es für meine Wohnung, damit ich selbständig dort leben kann?“
  • „Was kostet ein Lift bzw. ein Badumbau und welche Fördermöglichkeiten gibt es?“
  • „Wie kann ich bereits von Beginn an klug planen, um vorausschauend ohne erhebliche Mehrkosten im Bedarfsfall meinen Wohnraum anpassen zu können?“
  • Wir unterstützen Sie gerne dabei, Antworten auf Ihre persönlichen Fragen zu finden.

Gerne beraten wir auch Menschen, die vorausplanen und an die Zukunft denken möchten, um möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen zu können.

Für ÖZIV-Mitglieder erfolgt die Erstberatung für barrierefreies Bauen im privaten Bereich kostenlos!

Wie kann eine Beratung durch unsere ExpertInnen aussehen?

  • Wir erheben die Ist-Situation in Ihrer Wohnung gemeinsam mit Ihnen vor Ort oder auch anhand einer Durchsicht der Pläne.
  • Wir erarbeiten individuelle Lösungen und Maßnahmenempfehlungen für Ihre Situation.
  • Wir unterstützen Sie bei der Antragstellung zu möglichen Förderungen.

Rasche Lösung
Eine kurzfristige Lösung für Sie könnte auch ein Hilfsmittel aus unserem Verleihangebot sein.

Um beispielsweise die noch vorhandene Barriere der Treppe in der eigenen Wohnung zu überbrücken, können Sie bei uns einen Treppensteiger gegen eine geringe Gebühr ausleihen, bis es eine Lösung für Ihre Wohnsituation gibt.

Welche Hilfsmittel es gibt und wie Sie sie einsetzen können, erfahren Sie in unserem Hilfsmittelverleih.

Förderungen für einen Umbau
Wer Kostenvoranschläge für einen Umbau einholt, schreckt oft vor den zu erwartenden Kosten zurück. Doch es gibt für Baumaßnahmen, die aufgrund einer Behinderung oder Erkrankung notwendig sind, finanzielle Unterstützung von verschiedenen Stellen:

Das Land Tirol, das Sozialministeriumservice, die Sozialversicherungsträger sowie die AUVA sind mögliche Fördergeber für behinderungs- oder altersbedingte Umbaumaßnahmen. Mit nur einem Antragsformular können Sie bei allen diesen Stellen um Zuschüsse ansuchen. Sie können den Antrag mit Kostenvoranschlag einreichen und so schon vor dem Umbau erfahren, wieviel Sie an Förderungen erhalten werden.

Die Wohnhaussanierung (Wohnbauförderung des Landes Tirol) vergibt weitere Zuschüsse für behinderungs- und altersbedingte Umbauten. Die Rechnungen können nach dem Umbau eingereicht werden. Die Zuschüsse betragen 25% der behinderungsbedingten Kosten.

Personen mit Hauptwohnsitz in Innsbruck können zusätzlich eine Förderung für alters- oder behindertengerechte Badezimmerumbauten in Anspruch nehmen. Die Kosten für behinderungsbedingte Umbauten können als außergewöhnliche Belastungen von der Steuer abgesetzt werden.

Beratung Tirolweit

Beim ÖZIV Tirol erhalten Sie aus einer Hand Informationen zur Gestaltungsmöglichkeit Ihres Wohnraums sowie zu möglichen Förderungen.

Wir beraten Sie in ganz Tirol. Wenn es die Situation erfordert, kommen wir gerne zu Ihnen vor Ort. Wir sind für alle Personen tirolweit erreichbar – bitte kontaktieren Sie uns bei Fragen einfach telefonisch, per E-Mail oder senden Sie uns einen Brief.

Wir freuen uns auf Ihre Anfragen! 

Kontakt
ÖZIV – Landesverband Tirol
Beratung für bauliche und gestalterische Barrierefreiheit
Hilfsmittelverleih

Sozialberatung
Tel.: +43 512 57 19 83 – Bürgerstr. 12, 6020 Innsbruck – E-Mail: office@oeziv-tirol.at

Warning: A non-numeric value encountered in /home/.sites/145/site2665953/web/wp-content/themes/Newspaper/includes/wp_booster/td_block.php on line 1009